Völkerschlachtdenkmal

Januar 19th, 2020

Nach fast 5 Jahren mal wieder hier, heute um dieses Denkmal den Kids zu zeigen und als kleiner Abschlusseindruck unseres kleinen Familienwochenendes in Leipzig Ein Wochenende mit vielen Momenten und Eindrücken geht zu Ende und zählt nun zu unserer gemeinsamen Erinnerung.

Zoo Leipzig

Januar 19th, 2020

Es soll ja mit der schönste Zoo Europas sein und als wir heute den Tag im Leipziger Zoo verbrachten, mussten wir eingestehen, es ist der schönste Zoo in dem wir jeh waren. Das Gelände wirkt eher wie ein Pfad einer Safari und hat gar nicht den üblichen Charakter eingesperrter Tiere auf engstem Raum, sondern vielmehr bewegt man sich durch große Themengebiete in denen die Tiere nicht auf Fliesen hinter Gittern auf und ab laufen, sondern der übliche Lebensraum der Tiere gehört mit zum Gesamtbild. So werden einem die Tiere nicht vorgesetzt , sondern man geht selbst immer wieder auf Entdeckungstour. Detailreich und jeder Kontinent mit einer neuen Idee haben uns immer wieder neu überrascht. Für mich wirklich der beste Zoo in dem ich war und wirklich ein Erlebnis mit Lerneffekt.

Fußball

Januar 19th, 2020

Der eigentliche Grund, dieses Wochenende in Leipzig zu verbringen war das Spiel vom 1.FC Union Berlin hier in Leipzig. Von einem Sieg ist eh keiner ausgegangen und so tat die Niederlage hier auch nicht weh. Wir hatten Leipzig als Ziel gewählt, weil es hier noch am Möglichsten erschien an Karten zu kommen, das wir mal mit der ganzen Familie zu einem Auswärtsspiel fahren konnten. Ansonsten war die Stimmung und Begeisterung der Leipziger für ihre Mannschaft eher enttäuschend und die ganze Show- und Glitzerwelt um die kleine Dose Zuckerbrause für uns einfach nur lächerlich. Trotzdem war es ein schöner Abend , weil ich mit meiner Familie zusammen mal ein Spiel sehen konnte und in dieser Arena hat man echt einen sehr guten Blick aufs Spielfeld, aber nochmal RB Arena kommt für mich nicht mehr infrage.

Leipzig ..zweiter Tag

Januar 18th, 2020

Durch die Innenstadt von Laden zu Lasen.Immerhin haben wir hier mal die Zeit, stressfrei nach Klamotten zu gucken und die Kids gleich mal neu einzukleiden. Zu Hause fehlt da im Alltag irgendwie immer die Zeit. Zeit also sinnvoll genutzt.

Leipzig

Januar 17th, 2020

Erster Abend in Leipzig. Frisch angekommen, gleich noch eine Runde durch die Innenstadt. Im Gegensatz zum gemütlichen Dresden wirkt Leipzig viel bewegter und großstädtischer. Wenn ich die fünf Jahre zurück denke, als ich hier mal ein paar Tage war um mir die Stadt in Ruhe anzugucken, merke ich wie schnell sich diese Stadt verändert, füllt und irgendwie komplettiert. Aus einer früher so tristen und verfallenen Zone ist eine wahrlich schöne , und überraschend multikulturelle, Stadt geworden …Fand ich es früher grottenlangwelig hier, gefällt es mir jetzt umso mehr.

Freitag

Januar 17th, 2020

Autobahn in Richtung Leipzig. Ein Wochenende mit der Familie auf was ich mich schon sehr lange gefreut habe und in letzter Zeit immer öfter das Gefühl hatte, das wir sowas viel zu selten machen.

Kleines Sorgenkind

Januar 16th, 2020

Seit einer Woche klagt unser Großer über Übelkeit und Magenschmerzen. Haben ihn dann erstmal von der Schulpflicht bereit und konnten seine Beschwerden nicht richtig einordnen, da offenbar weiterhin Fastfood und Gaming möglich ist, aber der Gang zur Schule nicht. So Dachten wir uns das er heute wieder gehen könnte, denn so schlimm kann es ja nicht sein. Gegen Mittag rief dann die Schule an, man hätte ihn nach Hause geschickt, und nun war es anders Zeit diese Beschwerden mal ärztlich abklären zu lassen. Eine typische Arztdiagnose und einen Gang zur Apotheke später werden wir nun abwarten und hoffen auf eine schnelle Besserung. Gerade heute ist eigentlich ein guter Tag an dem es mir wieder deutlich besser geht, aber dieser kleine Erfolg nützt doch nichts, wenn die eigenen Kids nicht kerngesund sind.

Waldweg

Januar 15th, 2020

Obwohl mir heute erst gar nicht danach war, ging ich nach der Arbeit doch noch auf meinen 90 minütigen Waldspaziergang bis in mein Heimatkaff…Weg geschafft, mich selbst besiegt.

Bewegungsdrang

Januar 14th, 2020

Heute ist ein Tag an dem es mir und meinen Ohren ein großes Stück besser geht. In dem Schwung der Besserung kommen auch mentale Kräfte wieder zurück und bringen ganz neue Gedanken mit sich. War mir in den letzten Monaten eher nach „Gemütlichkeit“ und Ruhe, so habe ich diese jetzt einfach über und nach und nach ist mir eher nach Bewegung und dem damit verbundenen besseren Körpergefühl. Was ich bisher noch zurück hält sind immer noch die gesundheitlichen Einschränkungen einer dauerhaft entzündeten Nasennebenhöle, welche sich immer noch bis ins Ohr ausstrahlt. Nun scheint da zumindest eine kleine Besserung in Sicht und schon hoffe ich auf die Selbstheilung meines Körpers und will nach vorn schauen. Ein kleiner Pakt mit mir selbst, nach wochenlangem Leiden…sollte ich wieder komplett gesund werden, fange ich wieder mit dem Sport an.

AMIGA

Januar 14th, 2020

Berlin..Brunnenstraße 154. Eins war hier das Plattenstudio der DRR und ich selbst durfte hier auch mal Zeuge einer Tonaufnahme sein. Alles lange her, aber irgendwie erkenne ich es noch wieder. Statt Aufnahmen scheint hier neue „Berliner Kreativität“ als Mieter eingezogen zu sein…wie fast überall in dieser Gegend.

Wecker

Januar 13th, 2020

Wer eine Katze hat braucht keinen Wecker. Nur ärgerlich wenn der Katzenwecker seit Wochen falsch geht, und mich 1-2 Stunden vor der Zeit weckt.

Italienisch

Januar 12th, 2020

Um dem Tag noch eine weitere aktive Note zu geben, sind wir heute mit den Kindern mal beim Italiener essen gewesen. Durch den langen Spaziergang am Vormittag mußte das Kochen ausfallen und so waren wir ma wieder hier….und wir waren länger nicht hier, fiel mir dabei auf.

Große Runde

Januar 12th, 2020

Schon länger vorgehabt aber bisher immer aufgeschoben, meinen langen Spaziergang.
Heute war es soweit und so bin ich in Begleitung meiner Frau in 1 Stunde und 32 Minuten die 8 Kilometer bis zu meinen Heimatkaff gewandert und es tat so gut. Erstaunlich wie eingerostet es ich war und wie anstrengend diese Tour bereits in den ersten paar Metern war. Belastend aber die Belastung tat gut und so fühle ich mich jetzt einfach besser als noch heute Morgen. Nicht nur weil ich diese magische Distanz zum Heimatkaff wieder einmal zu Fuß überbrückt habe, sondern das Bad in Luft und dem heutige Sonnenlicht ist einfach in seiner Wirkung nicht zu unterschätzen. Habe lange gebraucht um loszulaufen, aber ich bin mir sicher, der erste und schwerste Schritt ist damit getan.

Und wieder die Ohren

Januar 11th, 2020

Immerhin war ich heute eine Stunde draussen spazieren, denn der Rest des Tages versauerte ich wiedermal auf der Couch. Etwas deprimiert, das es meinen Ohren wieder schlechter, oder zumindest nicht wirklich besser geht sondern der leicht taube Zustand des rechten Ohres sich nicht von allein zu beheben scheint und mir nächste Woche wieder ein Besuch beim HNO Arzt blüht. Dabei war nach dem letzten Besuch alles so zuversichtlich, und nach einem Tag war das komplette Hörvermögen wieder da und nun bin ich im Prinzip wieder genau da, wo ich vor der Behandlung war. Das Gute daran ist, das es immerhin Mittel und Wege gibt, die überhaupt noch anschlagen und mir eine deutliche Besserung bescheren aber das Schlechte an der Sache ist nun, das ich momentan wieder genau in dem gleichen Zustand bin, in dem ich mich schon seit Monaten befinde. Bin es ja gewohnt es immer wieder mit den Ohren zu Haben , aber bei diesem Mal scheint mir langsam die Geduld auszugehen.

Dschungel 2020

Januar 10th, 2020

Es geht los, das erste TV Event des noch jungen Jahres hat begonnen und zieht wieder einmal die ganze Familie vor den Fernseher. Auch wenn die Nutzung des alten Fernsehens bei uns sehr stark abgenommen hat, ist diese Sendung noch eine der Wenigen, die mich hier noch herkömmliches Fernsehen einschalten lassen. Weniger wegen dem Inhalt oder dem Unterhaltungswert der Sendung , mehr aus Kult und Tradition.

Freitag

Januar 10th, 2020

Es ist Freitag und obwohl es ein Freitag mit traumhaften Frühlingswetter war, konnte ich mein Vorhaben eines großen Spazierganges an der frischen Luft heute wieder nicht umsetzen. Einfach zu KO gewesen und immer noch habe ich das Gefühl, das mich ein kleiner aber längerer Infekt über die letzten Wochen besessen hat. Zwar gehts gefühlt langsam besser aber noch lange nicht so fit und tatendurstig wie ich das gerne hätte. Zumal ich weis, das ich mich so in einem Teufelskreis befinde, denn gerade die Bewegung an der frischen Luft würde mein Grundgefühl deutlich und schnell verbessern. So freue ich mich schon auf dem Moment, an dem ich mich zum ersten längeren Aufenthalt an der Luft selbst überzeugt habe.

Noch ein alter Ort

Januar 9th, 2020

Ein weiterer Ort mit Bedeutung, und sogar noch etwas länger her..18 Jahre um genau zu sein.
Damals begann hier meine Zeit bei Siemens auf dem Gelände, was man hier immer die Siemensstadt nannte. Ja, die Vergangenheitsform ist wohl auch richtig, denn nachdem ich dort nichtmehr angestellt war, war es mir natürlich auch unmöglich auf das Gelände zu kommen. Heute ist von der „Siemensstadt“ kaum noch was übrig und der größte Teil des Geländes mit seinen ganzen Gebäuden wird heute anderweitig genutzt und ist damit frei zugänglich. Also war ich heute praktisch seit über 15 Jahren das erste mal wieder an meiner alten Hütte, in der nun eine neue Firma residiert, aber das Haus ist wieder zu erkennen und ich fand es heute einfach toll, das ich nun mal wieder bis ran konnte, um mich zu erinnern. Einen komischen Beigeschmack hinterläßt es trotzdem, das aus dem Riesen Siemens irgendwie kaum was übrig geblieben ist. Sicherlich ist die Gegend hier belebter als je zuvor aber der Name Siemens scheint ein sinkender Stern zu sein. Ist schon komisch, dachte ich doch früher das so ein Platzhirsch mit solch einer Tradition sich noch viele Generationen halten wird und sich damit hier lange nichts ändern wird. So hinterläßt der Besuch hier ein freudigen und einen nachdenklichen Gedanken.

Ort mit Bedeutung

Januar 9th, 2020

Heute mal 14 Jahre zurück in meiner Zeit. Nichts deutet hier noch auf die Einrichtung meiner Fortbildung hin..alles weg…nur noch Erinnerung.

Hab dich gesehen

Januar 8th, 2020

Wieder einmal meine komplizierte Freundschaft. Es ist sehr dünne geworden mit dem Kontakt, aber diesmal gibt es keinen Anlas.kein Streit oder ähnliches, was uns wieder eine weile auf trotzige Distanz bringt, es hat sich von ganz allein etwas ausgedünnt. Also schreibe ich im gestern mal wie es ihm so geht, Ein Kontaktversuch bei dem ich schon überlegen mußte, wie ich es anfange, da ich momentan auch gar nicht so den Kontakt suche, so war es eher ein Höflichkeits-Hallo. Keine Antwort von ihm, was ich aber diesmal nicht auf mich beziehe, denn ich sehe das die Nachricht angekommen ist, aber er sein Tagen nichts gelesen hat. Wieder keimt in mir die Frage auf, wie jemand , der kaum soziale Kontakte in die Welt hat, seinen einzigen Kommunikationsweg (das Handy) so vernachlässigen kann, das man nichtmal die Nachrichten liest, die einem auf dem eingeschalteten Handy erreichen. Eigentlich wäre das auf Dauer wieder ein Grund, sich Sorgen zu machen, hätte ich ihn heute nicht zufällig gesehen. Im Vorbeifahren nur kurz gesehen, so das er mich in der Masse der vorbeifahrenden Autos eigentlich nicht hat ausmachen können. So am er aus einer Richtung , aus der er früher immer kam als der da noch Verwandtschaft hatte. Da nun da aber Niemand mehr lebt, wird er wohl nur einfach so unterwegs gewesen sein..um der Zimmerdecken zu entfliehen oder einfach nur als Langeweile..Aber bei Langeweile sucht man doch Kontakt oder zumindest hält die Kanäle offen auf dem Kontaktversuche erfolgen können. Gibt mir heute wieder zu denken , dieses Phänomen.

Der Alltag hat mich wieder

Januar 8th, 2020

Gerade mal Mitte der Woche und der Alltag mit all seinen Belastungen hat mich wieder. Dienstag gleich Spätdienst und auch heute ging es kräftig in die Überstunden, und so fühle ich mich jetzt schon so, als wäre alle Erholung aufgebraucht zumindest körperlich. Zusätzlich meldet sich mein empfindliches rechtes Ohr wieder mit Problemen, bei denen ich dachte, sie sind im Abklingen und das Grau in Graz im Nieselregen drückt ebenfalls auf die Stimmung und macht einfach nur lustlos und müde.