Archive for April, 2014

Geeinigt und verkauft

Mittwoch, April 30th, 2014

Nach dem letzten zermürbenden Umwälzungen und Streitgesprächen am Arbeitsplatz, war ich schon streitmüde und gleichzeitig so verbittert, das ich nichtmal wusste, ob ich an einer gütlichen Einigung noch interessiert bin.

Ich hatte um ein Angebot gefordert, und war mir nicht sicher, ob ich es (egal wie es ausfällt) annehmen sollte, oder ob ich meine Kraft lieber woanders wirken lassen sollte.

Ich könnte den verbitterten Streit um meine Aufgaben und mein Gehalt als Antrieb mitnehmen, es irgendwo anders besser zu machen und würde mich selbst in schweren Zeiten immer gut verstanden fühlen, wenn ich nur im Groll auf alte Zeiten zurückblicken könnte.

Nun deutet sich ein Angebot und eine klare Aufgabenverteilung mit erreichbaren klären Zielen für mich an und die Tatsache, das mein Gegenüber seine Hausaufgaben gemacht hat, nimmt mit etwas den Wind aus den Segeln.

Es streitet sich schlecht und die Energie des Frustes läßt sich nur schwer erhalten, wenn das Gegenüber nichtmehr mitstreiten will.

So sehe ich mich wieder besänftigt und es geht die ganze negative Energie verloren, das Unternehmen zu verlassen.

Ich fühle mich gut, meine finanziellen Forderungen durchgesetzt zu haben und schlecht mit dem Wissen, das ich mich wieder dadurch habe kaufen lassen.

Wer geht schon in einem Moment einer Gehaltserhöhung nach eigenem Wunsch?

Schade nur, das die Probleme und Differenzen tiefer liegen, und somit der nächste Streit und Frust vorprogrammiert ist.

Bleibt nur, den Moment der inneren Ruhe jetzt zu genießen.

Ende April

Mittwoch, April 30th, 2014

Die aufblühende Jahreszeit hat die Landschaft tief grün und gelb gefärbt.

Die Natur wirkt lebendiger als noch vor ein paar Wochen.

Der Mai wird uns die Pollen in Massen wie Staub durch die Straßen fegen.

Wäre das Jahr ein Tag, wäre es jetzt kurz vor 8 Uhr am Morgen.

Foto

Grillfete

Dienstag, April 29th, 2014

Heute war zwar ein Geburtstag, bei dem wir natürlich vorbeischauen wollten, aber das im Garten groß gegrillt wird, hatte ich nicht erwartet.

So ist die unerwartete und spontane Grillfete doch irgendwie die Beste.

Steak und Bier, mitten in der Woche.

Foto

Flutlichtspiel

Dienstag, April 29th, 2014

Eigentlich war ich mir sicher, das ich gestern nicht zum vorletzten Heimspiel gehen würde.

Zu spät das ganze und zu müde habe ich mich schon durch den Tag geschleppt.

Ich wusste, das ich es im Nachhinein noch nie bereut hatte, wenn ich mich in solchen Situationen doch noch aufgerafft hatte und trotzdem hatte ich den ganzen Tag schon kein Antrieb.

Manchmal war es sogar so, das ich tagsüber noch fest vorhatte nochmal loszugehen und dann Abends zu KO war und doch zu Hause blieb.

Diesmal war es umgekehrt , die Lust und der Antrieb mich von der Couch nach der Arbeit nochmal aufzurappeln kam für mich sehr überraschend.

Ich hab’s einmal mehr nicht bereut. 

Foto

Himmelblau

Montag, April 28th, 2014

Es gibt doch nichts, was mehr die Tagesstimmung hebt, als dieses Himmelblau.

Foto

Drei-Tage-Woche

Montag, April 28th, 2014

Diese Woche besteht für mich nur aus drei Arbeitstagen.

Zum Glück, denn irgendwie fühle ich mich durch den Stress der letzten Tage mental stark urlaubsreif.

Drei Tage, die dazu noch nicht allzu aufreibend werden dürften, und dann in ein langes Wochenende, was vielleicht wie ein kleiner energieauffüllender Urlaub wirkt.

Spieleabend

Sonntag, April 27th, 2014

Gestern waren wir mit zwei befreundeten Familien zu einem geselligen Spieleabend eingeladen.

Das kleine Gesellschaftspiel war (wie immer) eher Hintergrund und die Gespräche und die Tatsache, endlich mal wieder etwas gemeinsam zu machen im Vordergrund.

Der Abend war schön und lang..sehr lang..denn erst weit nach 1 Uhr brachen wir dort ab, weil die Kinderklique dann doch schon sehr müde war.

So ziehe ich mich heute durch den zerrütteten Wach-Schlaf- Rhythmus etwas müde durch diesen Sonntag.

Fünf Minuten auf der Couch reichen schon, um fest einzuschlafen.

Aber trotz verlorenem Tag heute, das war es wert.

Diese Woche

Samstag, April 26th, 2014

Die letzte Woche hat mich viel Kraft gekostet.

Zum einen das Hin und her in der Firma und dann jeden Nachmittag ins Fitnessstudio , den angestauten Druck wieder loswerden.

Durch diese Woche mit diesem Energiedurchsatz fühle mich nun so, als wäre mein Langzeitakku fast leer.

So kommt es mir sehr entgegen, das an diesem Wochenende eigentlich kaum etwas geplant ist, und mich nächste Woche auch nur drei Arbeitstage erwarten.

Körperlich und seelisch..Akku alle.

Und wieder geht’s ums Geld

Samstag, April 26th, 2014

Es ist noch keine neun Monate her, als ich meine letzte Gehaltserhöhung durchgekämpft habe.

Nun saß ich letzte Woche wieder fast jeden Tag vor meinen Entscheidungsträgern und forderte „mehr“.

Nur dieses Mal legte ich keine würde Wunschzahl offen, sondern präsentierte meine beruflichen Ziele und bat um ein Angebot, was meinem Arbeitgeber dieses wert wäre, würde ich zukünftig an der Umsetzung dieser Ziele arbeiten.

Sicherlich für mein Gegenüber eine unglückliche und nötigende Situation , ließ ich kein Zweifel daran, das ein zu niederes Gebot wahrscheinlich auch (meine) personelle Konsequenz haben würde.

Bisher konnte sich mein Gegenüber auf keine Summe festlegen, die ihm wahrscheinlich gerade noch vertretbar erscheint, aber auf der anderen Seite auch den respektablen Abstand zu meinem derzeitigen Gehalt aufweist.

Ich bin mir bewusst, das ich hier meine  Monopolstellung in bestimmten Talenten und meinem Insiderwissen gnadenlos ausnutze und an die ganze Sache mit Gier statt Vernunft angehe.

Nüchtern betrachtet, bin ich eher faul und eigentlich schon lange überbezahlt, nutze nur die Tatsache aus, die einzigste Brücke zwischen zwei Ufern zu sein.

Vielleicht habe ich eine besondere Gabe oder einfach nur Glück, das mir der Erfolg bei unseren Kunden einfach nur so zufliegt?

Was mich nun zum Nachdenken bringt  ist, das man mir nächste Woche eine Summe präsentieren wird, wahrscheinlich wie ein Geschenk um mich doch irgendwie in der Firma zu halten um weiter von meinem Talent (Glück) zu profitieren.

Nun bin ich mir jetzt nichtmal mehr sicher, ob ich dieses Geschenk annehmen oder doch ablehnen sollte um meine letzten Gehaltserhöhungswünsche einfach grundlos widerrufe.

Verrückt..aber wahr.

Pollenflug und Allergie

Freitag, April 25th, 2014

Es geht los, die ersten Blütenpollen schwirren rum und wecken viele Allergiker endgültig aus dem Winterschlaf.

So merke ich auch wieder, das irgendwas in der Luft liegt, verfolge aber meiner eigene Anti-Allergie-Strategie.

Dabei sind diverse allergieunterdrückenden Medikamente tabu.

So schwer und leidvoll es am Anfang doch ist, bei mir gibt der Körper die Rebellion gegen die Pollen irgendwann auf und auch von Jahr zu Jahr werden die ersten Attacken schwächer.

Durch diverse Allergieblocker wird meiner Meinung nach, nur in dem Moment geholfen, aber spätestens wenn man die Chemie wieder weglässt, kommt es schlimmer als sonst, als wäre alles nur aufgestaut und bricht nun auf einmal heraus.

Nebenbei empfand ich auch, das die Behandlung mit Allergieblocker mich noch empfindlicher gegen kleinste Mengen gemacht haben.

So ertrage ich erstmal das bisschen laufende Nase und setze auf den lernenden Körper und jedes Jahr wird es spürbar besser.

Keine Empfehlung…nur eine Selbsterfahrung. 

Sport

Donnerstag, April 24th, 2014

Seit Montag war ich diese Woche jeden Tag zwei Stunden beim Sport.

Nach dem beruflich alles wieder etwas frustrierend läuft, war dies das Beste was ich machen konnte um die ganze negative Energie irgendwie wieder los zu werden.

Kann nicht behaupten, das mich der tägliche Rhythmus mehr fordert als die „drei-mal-die-Woche“ Variante.

Schnell gewöhnt man sich dran und nach der Woche bin ich irgendwie noch energievoller als sonst.

Merke wieder, umso mehr Energie man ausgibt desto mehr produziert man. 

Gedanken im Feuer

Sonntag, April 20th, 2014

Ausklingender Ostersonntag.

Gedanken kreisen.

Foto

Das erste Grillen

Sonntag, April 20th, 2014

Dieses Jahr etwas später als sonst, aber das erste Grillen im Jahr ist immer was besonderes.

Das endgültige Einläuten der Gartensaison.

Foto

Ostern

Sonntag, April 20th, 2014

Ostern 2014.

Schön das das Wetter dieses Jahr so mitspielt, das man diesen Sonntag schon draußen feiern und genießen kann.

Foto

Wieder fit

Samstag, April 19th, 2014

Jetzt, wo ich mich schon kraftvoll genug fühle, um mein Sport wieder regelmäßig zu betreiben, fühle ich mich wieder richtig fit.

Nach der langen Zeit der kränklichen Kraft- und Energielosigkeit, die mich seit Mitte März beherrschte, fühle ich mich jetzt wieder so richtig gesund und zurück in der Spur.

So könnte ich mich heute beim Sport mal so richtig verausgaben, um so so nahe wie möglich wieder an meine alten Limits heranzureichen.

Nach gut fünf Wochen, in der ich mich immer irgendwie angeschlagen fühlte, ist es ein magischer Moment, die alte Form wieder zu erreichen.

Ich hoffe nun, die jährliche Phase des Unwohlseins endgültig hinter mir gelassen zu haben.

Soviel Freizeit

Freitag, April 18th, 2014

Wenn mal, wie jetzt, genug Zeit ist, habe ich endlich mal Zeit, mit den Dingen zu beschäftigen, die ich schon lange vor hatte.

Zum Beispiel das große Kamerabuch durcharbeiten, welches ich mir mal gekauft hatte, um meine Spiegelreflexkamera richtig verstehen und bedienen kann.

Beim Lesen und verstehen entsteht auch wieder neue Begeisterung , alles neu erlernte auch zu erproben.

Foto

Freizeit

Freitag, April 18th, 2014

Die Zeit um die Osterfeiertage.

Endlich mal frei haben.

Ganze vier Tage am Stück, die vorm und hinten noch die eingrenzenden Arbeitswochen verkürzen.

Vier Tage ausschlafen, Freizeit, erholen.

Heute einfach mal hin den Tag hineingelebt, kurz aufgestanden um sich dann nach dem Mittagessen wieder zum Mittagsschlaf zu begeben.

Vielleicht ein bisschen lesen oder etwas fernsehen..keine Ahnung, was in der nächsten Stunde anliegt…herrlich.

Leben ohne jeden Plan, muss auch mal sein.

Ostern ist da

Donnerstag, April 17th, 2014

Schneller als gedacht ist Ostern da.

Jetzt heißt es vier Tage Ruhe und vier Tage ausschlafen.

Foto

Den Blick Richtung Mai

Mittwoch, April 16th, 2014

..wenn alles blüht.

Foto

Noch ein wiederkehrender Ort

Mittwoch, April 16th, 2014

Diesmal die alte Disco, die früher mein  Ziel an vielen Samstagabenden war, und somit Teil meines Lebens ist.

An diesem Ort lernte ich meine Frau kennen, was nun auch schon 15 Jahre her ist.

Kurz danach hat diese Diskothek für immer geschlossen, so als wäre damals mein Ziel, die richtige Partnerin zu finden erreicht, und damit dieser Ort überflüssig.

Kapitel geschlossen.

Seit dem verfällt dieser Ort und bleibt ungenutzt und verlassen zurück und zieht mich immer mal wieder hier her zurück an den Ort, wo irgendwie „alles“ angefangen hat.

Ich sehe wehmütig aber zufrieden auf diese Zeit zurück, aber es trübt mich, solche alten Dinge nicht mehr mit meiner verlorenen Freundschaft zu teilen, die damals noch meine Beste war.

Gewonnen und verloren in einem. 

Foto