Archive for Juli, 2014

Urlaub 2015

Donnerstag, Juli 31st, 2014

Genau eine Woche vor unserem Sommerurlaub haben wir unseren Sommerurlaub für kommendes Jahr schon gebucht.

Der frühe Vogel..könnte man meinen, aber die Faktoren Schulferien, Angebot und Budget machen dies notwendig.

Wir staunten nicht schlecht, als uns die ersten Angebote, für die wir uns interessierten, als „bereits ausgebucht“ beantwortet wurden.

Nun haben wir also schon jetzt etwas gefunden, zu dem wir erst genau in einem Jahr aufbrechen werden.

Aber was man hat, hat man und irgendwie wird es ein gutes Gefühl sein, wenn der Sommerurlaub dieses Jahres zu Ende geht und man schon sehr konkret sich auf den nächsten freuen kann. 

Letzter Tag im Juli

Donnerstag, Juli 31st, 2014

Den Juli hinter mir, bin ich in ein paar Stunden schon wieder im August.

Das Jahr verfliegt und jedes Jahr scheint irgendwie sich gegenüber dem voran gegangenen noch zu beschleunigen.

Foto

Besser

Mittwoch, Juli 30th, 2014

Nach vier Tagen mehr oder weniger Bettruhe, geht’s mir wieder deutlich besser.

Noch nicht ganz fit, aber dennoch besser, würde ich es an meinem letzten Tag meiner Krankschreibung  benennen.

So richtig vom Fieber genesen kann man irgendwie bei diesen tropischen Nachttemperaturen nicht, aber morgen starte ich in eine sehr kurze und überschaubare Arbeitswoche.Übermorgen ist ja schon wieder Wochenende und wieder Zeit zum erholen.

Krank

Montag, Juli 28th, 2014

Seit Samstagabend fühlte ich mich schon nicht gut, müde und schwach.

Nachdem ich gestern fast den ganzen Sonntag durchgeschlafen habe und es irgendwie nicht besser wurde, war mir klar, ich werd krank.

Nun kam auch noch Fieber dazu, was ich zunächst durch die Einnahme von Paracetamol in seine Schranken wies.

Heute also zum Arzt und bis Mittwoch aus dem Verkehr ziehen lassen.

Jetzt, wo meine Temperatur wieder steigt, werde ich diese eigene Körperfunktion Fieber nicht ignorieren, sondern machen lassen und die Sache mit Medikamenten nicht noch in die Länge zu ziehen.

Foto

Gartenfotografie

Samstag, Juli 26th, 2014

Man muss nicht weit reisen um interessante Motive zu entdecken.

Habe den faulen Tag im Garten der Eltern auch genutzt, um durchs Makro etwas genauer in die kleine Welt zu blicken.

Foto-1

Foto-2

Foto-3

Foto-4

Foto-5

Katze

Samstag, Juli 26th, 2014

Heute mal den Stubentiger portraitiert.

Foto-1

Foto-2

Foto-3

Samstag

Samstag, Juli 26th, 2014

Es ist Samstag.Sommer aber heute nicht zu heiß.

Trotzdem fiel die Wahl heute auf den Garten meiner Eltern, anstatt den Tag in der Wohnung zu verbringen oder sonst irgendwas zu unternehmen.

Für mich ein guter Kompromiss, nicht in der Wohnung zu hocken und mich trotzdem einen nicht ganz so aktiven Tag hinzugeben.

So liege ich im Garten auf einer Liege..ein schattiges Plätzchen und ein gutes Buch sorgen für Wohlbefinden.

Die Kinder beschäftigen sich selbst im und am Pool…besser und entspannter geht’s nicht.

Foto

Müde geschlafen

Samstag, Juli 26th, 2014

Nach den letzten heißen Tagen und Nächten, war der Tiefschlaf wohl nicht so erholsam.

Jetzt am Wochenende, wo man schlafen kann wie man will, tat ich das auch, als könnte ich den ganzen Schlaf nachholen.

Normalerweise werde ich auch an freien Tagen genau um die gleiche Zeit wach, in der auch sonst der Wecker klingelt.

Heute war dieses Wachstadium nur kurz und eine Minute später zog es mir wieder die Augen zu.

Und so schlief ich, bis es wirklich nicht mehr ging.Einmal richtig ausschlafen.

Nun habe ich das Gefühl, mich bei diesen etwas kühleren Temperaturen erst so richtig müde geschlafen zu haben.

So denke ich bereits jetzt, über die Option eines Mittagsschläfchens nach.

Kurz in Gedanken

Freitag, Juli 25th, 2014

Der Schwung der Arbeitswoche läuft aus, das Wochenende startet.

In der Ruhe gleiten die Gedanken wieder zu meiner verlorenen Freundschaft.

Ich weiß, das er jetzt genauso aus der Arbeitswoche in das Wochenende gestartet ist, wie ich.

Genau wie ich wird er jetzt auf der Couch liegen und das Fernsehprogramm auf sich einrieseln lassen.

Zwei Menschen, die einst Freunde waren, langweilen sich, wahrscheinlich keine 10 Kilometer voneinander entfernt.

Es fehlt nur am ersten Schritt des einen, den berühmten ersten Schritt, den ich schon zu oft gegangen bin und dies nun von meinem Gegenüber erwarte.

Selbst wenn dieser diesen ersten Schritt nie tun wird, selbst wenn es schmerzt…ich kann diesen ersten Schritt nicht schon wieder tun, denn ich würde meinen letzten Tropfen Stolz und Selbstrespekt verlieren.

Pizza Gorgonzola

Freitag, Juli 25th, 2014

Jeder hat seinen eigenen Pizzageschmack, Pizza Gorgonzola ist meiner und heute hab ich mir die auch  verdient.

Foto

Tempelhof

Freitag, Juli 25th, 2014

Auf dem Heimweg am Freitag.Noch Zeit für ein paar Fotos.

Heute das Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof.

Beim Fotografieren erinnere ich mich daran, als ich hier mal abgehoben bin (da war es noch ein Flughafen) und (fast) genau vor einem Jahr fand hier ein Konzert der „toten Hosen “ statt.

Beides gefühlt schon ewig her.

Foto-1

Foto-2

Foto-3

Foto-4

Foto-5

Freitag

Freitag, Juli 25th, 2014

Wieder mal Freitag und wieder passt sich das Wetter meiner Stimmung an.

Beides steht auf Melancholie.

Foto

Richtiges Brot

Donnerstag, Juli 24th, 2014

Ich habe heute mein Vorhaben umgesetzt, mal wieder richtiges Brot zu kaufen.

Brot, welches richtig gut schmeckt und nicht dieses Supermarktimitat.

Foto

Auto wieder da

Donnerstag, Juli 24th, 2014

Die Autobude hat’s geschafft, mein Auto wieder fahrfähig zu bekommen.

Nach drei Tagen Smart-Fahren gleite ich nun wieder gut gepolstert durch die Straßen, wie ein Schlittschuh auf dem Eis.

Foto

Auto wieder da

Donnerstag, Juli 24th, 2014

Die Autobude hat’s geschafft, mein Auto wieder fahrfähig zu bekommen.

Nach drei Tagen Smart-Fahren gleite ich nun wieder gut gepolstert durch die Straßen, wie ein Schlittschuh auf dem Eis.

Foto

Kleine Abkühlung

Donnerstag, Juli 24th, 2014

Regen am Morgen verspricht eine kleine Abkühlung im bisher so hitzigen Sommer.

Wäre Willkommen.

Foto

Beim Ungarn

Mittwoch, Juli 23rd, 2014

Eigentlich wollten wir hier ungarisch essen gehen, um uns auf unseren Ungarn-Urlaub 2011 einzustimmen.

Hat irgendwie nicht geklappt und seit dem fahre ich zwei mal in der Woche an diesem Restaurant vorbei, immer mit dem Vorsatz, hier bald mal einzukehren.Hat nie geklappt, bis heute.

Plan und Ziellandung.Wenn nicht jetzt, wann dann?War gut und lecker.

Foto-1

Foto-2

Knausrig

Dienstag, Juli 22nd, 2014

Kollegen sind keine Freunde.

Trotzdem sind wir in unserer Abteilung und eigentlich auch in der ganzen Firma ein gutes Team mit hoher sozialer Komponente.

Es gibt kaum etwas privates, was nicht irgendwie den besten Kollegen anvertraut wird, hier und da bringt mal jemand etwas für das Kollegium

mit und auch sonst hilft man sich gegenseitig untereinander , auch in Sachen, die die berufliche Zusammenarbeit übersteigt.

In diesem Fluß des gegenseitigem Geben und Nehmens funktioniert unser Team, mit einer Ausnahme.

Er ist Einzelgänger und redet nicht über private Dinge.

Er bringt nicht einfach mal so etwas für alle mit , ist aber der Erste, der zugreift, wenn andere „ne Runde spendieren“.

Er macht irgendwie sein Ding, allein für sich.

Er ist beruflich gesehen nicht teamfähig, privat gesehen, ein egoistischer Einzelgänger.

Er denkt in erster Linie an seinen Nutzen, auch wenn dieser für andere direkte Nachteile mit sich zieht.

Er war noch nie richtig im Team angekommen, aber derzeit entfernt er sich eher als das er sich integriert.

Er steht außerhalb der Gruppe und irgendwie außerhalb der allgemeinen Kommunikation.

Er wird nun immer mehr zu einem Ausgeschlossenen und ich habe die Befürchtung, das ihm das egal ist , bzw. er dieses überhaupt nicht registriert.

Feierabend

Dienstag, Juli 22nd, 2014

Heute erst spät Feierabend gehabt.

Den ganzen Tag trotz Klimaanlage irgendwie sommerlich aufgeheizt.

Nach der Arbeit nochmal schnell raus gefahren um mich im Pool meiner Eltern abzukühlen.

Perfekter Tagesausklang.

Foto

Frankfurter Allee

Dienstag, Juli 22nd, 2014

Berlin.Frankfurter Allee.

Hab’s mir schon länger vorgenommen, hier einfach mal auszusteigen und die Gegend zu fotografieren.

Berlin im Sommer unter einem blauen Himmel.

Foto-1

Foto-2

Foto-3

Foto-4