Hauptsache Bewegung

April 23rd, 2018

Heute nach der Arbeit wieder ein großer Spaziergang von 9 Kilometern. Irgendwie tut mir die Bewegung gut, aber fürs Fitnessstudio reichts noch nicht, also mache ich einfach ausgedehnte Spaziergänge um irgendwas meiner Bewegungsarmut im Alltag entgegen zu setzen.

Blüte

April 23rd, 2018

Nun fängt das Jahr auch an zu riechen.Waren es bisher die Farben die sich so mehr und mehr in das Leben der Natur zurückgekämpft haben, fiel mir heute das erste Mal auf, das die typischen Frühlingsgerüche wieder überall wahrnehmbar sind.

Der erste Spargel

April 22nd, 2018

..der Saison. Schmeckt am besten, wenn man drauf gewartet hat.Nun ist es soweit und irgendwie sind die Gedanken wieder drei Jahre zurück gestellt…wahrscheinlich deswegen weil heute alles wieder gut ist und ich es einfach genießen kann.

Español

April 22nd, 2018

Immer wieder weit weg das Thema, spanisch zu lernen, und dann auf einmal wieder da und dann mit Begeisterung.

Ein Tag reinkommen und schon macht es wieder richtig Spaß, zumal es auch sehr gut gemacht ist von Babbel, sich jederzeit wieder einzufinden , aufzufrischen und dann letztlich da weiter zu machen, wo man aufgehört hat.

Pooltime

April 20th, 2018

Der Sommer im April zeigt erste Anzeichen und schon wird, schon in diesem frühen Monat, der Pool fertig gemacht und dieser ist natürlich gleich Gartenmittelpunkt und unterstützt das sommerlich wohlige Gefühl in mir.

Es ist Freitag

April 20th, 2018

Und irgendwie wie ein Sommertag. Dieser April hat es in sich, denn die stetigen Temperaturen über 20 Grad sind so früh eigentlich untypisch aber willkommen, komme ich so dieses Jahr schon früher zu meinem typischen Sommergefühl. So wie jetzt am frühen Nachmittag schon auf einer Gartenliege am Pool zu liegen, in einem Buch zu lesen und Wärme und Ruhe zu genießen, das ist ganz meine Welt. Das Lesen zwingt mich, meine Zeit weiter zu entschleunigen und mich dabei maximal zu entspannen. So ein Nachmittag schon an einem Freitag nutzen zu können, ist natürlich etwas ganz besonderes, denn das ganze Wochenende liegt somit noch vor uns.

Schrecksekunde

April 19th, 2018

Schon als ich auf dem Weg war zum Hause meiner Eltern, überholte mich eine Feuerwehr und Polizei nach der anderen.Das Große Aufgebot von mehr als 8 Fahrzeugen ließ mich erst an einen Waldbrand oder ähnliches denken.
Als ich dann zur Strasse kam, in der meine Eltern ihr Haus hatten, standen die Einsatzfahrzeuge die ganze Strasse entlang und man konnte erst überhaupt nicht erkennen, was hier der Einsatzgrund sein sollte.
Dann sah ich auf den zweiten Blick Staub oder Dampf aus einem Haus kommen, das dem meiner Eltern direkt gegenübersteht. Ein Blick auf das Haus meiner Eltern und schon war sicher, der Einsatz galt nicht ihnen sondern den direkten Nachbarn gegenüber.
Was von außen noch recht unscheinbar aussah, stellte sich als komplette Katastrophe heraus, da das Haus dieser Familie im inneren offensichtlich total abgebrannt und somit auf Monate als unbewohnbar gilt.
Es war buchstäblich diese Schrecksekunde, die wahrscheinlich selbst auch nicht viel länger war, von der Erkenntnis, das hier etwas ernstes passiert ist, bis zu dem, das es „nur“ die Nachbarschaft betrifft.
Zum Glück gab es keinen Personenschaden, aber wie unvorbereitet einem der totale Verlust des zu Hauses ins Leben fallen kann, macht mich schon etwas nachdenklich.
Ich kenne die Leute nicht näher, daher erreicht mich das persönliche Schicksal nicht so, sondern eher die Tatsache, aus welch dünnem Eis das ganze so steht, was man sich als Sicherheit im Leben einbildet.

Grüner Tunnel

April 19th, 2018

..in dieser Zeit, wo aus kahlen Bäumen und Ästen grün bewachsene Tunnel werden.

Ein grosser Spaziergang

April 19th, 2018

Bei diesem schönen Wetter gestern habe ich ein Vorhaben umgesetzt, was mir schon ein paar Wochen in der Seele brennt.

Endlich mal wieder lange laufen und damit den müden Körper wieder in Schwing bekommen. Gute 8 Kilometer zum Haus meiner Eltern spaziert in 84 Minuten.

Was für eine Wohltat.

Neue Serie

April 17th, 2018

Hab mir von Netflix die nächste Serie ans Bein binden lassen, die ich jetzt einfach mal durchgucken muss.

Auf St.Pauli

April 16th, 2018

Wiedermal Auswärtsfahrt..wieder einmal fantastisch, aber auch Kräfteraubend. So war nicht nur der komplette Samstag, der für diese Fahrt aus dem Wochenende fiel, sondern auch noch der Sonntag, für dessen Abend wir noch Konzertkarten hatten.

So war nichts mit Erholung und ich habe das Gefühl, die Kraft für den heutigen Tag, habe ich mir nur per Kredit geliehen und schleppe mich heute nur so durch den Tag.

Freitag

April 13th, 2018

Und heute mal halbspontaner Stopp in der Vinetastrasse, in der vor sehr langer Zeit meine Eltern ihre Arbeitsstelle hatten, in der ich sie öfters besucht habe. Somit erinnert mich diese Gegend hier immer an meine Erlebnisse in den frühen 90ern, in denen ich öfters mal hier war.Lange her.

Spargelzeit

April 12th, 2018

Die warmen Temperaturen machens wohl schnell möglich, die Spargelzeit steht unmittelbar bevor. Gestern sah ich, wie die ersten , typisch gelben, Verkaufshäuschen aufgestellt wurden, und heute sieht man sie schon überall in der Stadt. Es kann also losgehen mit dem Kultgemüse.

Auf den Tag genau

April 9th, 2018

Heute vor genau drei Jahren erreichte meine persönliche Krise seinen Höhepunkt mit meiner Entlassung aus der Firma.
Schon die Monate davor gabs immer wieder private Probleme und zu Schluß kam noch der Verlust von Arbeitsplatz, Einkommen und Aufgabe.
Heute mit drei Jahren Abstand kann ich den Sinn hinter diesem psychischen Leidensweg erkennen und das alles als große Lektion im Leben akzeptieren und annehmen, was mich letztendlich zu einem Menschen mit einer ganz anderen Sichtweise gemacht hat. So diente dieser Weg nicht nur als Lektion sondern auch als nötige Kurskorrektur, von der ich heute sagen kann, das ich mich selbst nach dieser Korrektur besser fühle.
Gottes Wege sind unergründlich, sagt man….aber ich glaube in diesem Fall zu erkennen, wozu das alles nötig und wichtig war.
Heute nach genau drei Jahren scheint mir diese Zeit wieder näher als an den anderen Tagen, wenn sich diese Zeit nähert.
Grund genug um es einfach zuzulassen, sich wieder daran zu erinnern, was man erlebt hat und bis heute nicht vergessen hat …auch wenn schon lange alles wieder gut ist und in sehr geordneten Bahnen verläuft.

Das Grün ist wieder da

April 9th, 2018

..nach den letzten wirklich warmen Tagen kommt nun wirklich das Grün zurück, wo nun lange leere Äste und Zweige waren. So ein Kickstart des Frühlings ist für mich als Pollenallergiker eigentlich der Supergau, aber bisher bleibt die Reaktion aus.

Grillen unter der Sonne

April 8th, 2018

Was für ein perfekter Frühlingstag.Sonntag..frei..und sonnenreich.Was passt da besser rein, als den Grill anzuschmeißen? Jetzt im Frühjahr, wenn nach langer Zeit mal wieder gegrillt wird, schmeckt es nach der langen Winterzeit natürlich besonders gut.

Grillen und faulenzen in der Sonne rundet diesen Sonntag perfekt ab.

Mein seelisches Reich

April 8th, 2018

Angekommen in dem, was für mich die schönste Sommerentspannung überhaupt ist. Mit einem Buch auf der Liege im Garten. Sonne und Ruhe sind das Plus in der Entspannung. Einfach nur Lesen im Grünen, entschleunigt meine Zeit und genau dieses fühlt sich einfach nur frei an. Momentweise mal zur inneren Ruhe kommen und das tun, woran ich als erstes denke, wenn ich an Sommer und Garten denke.

Fussballtag

April 8th, 2018

So richtig war mir gestern nicht nach Stadion, Bier und feiern. Irgendwie hatte mich mich die Nacht durch nicht richtig gut gefühlt und auch irgendwie schlecht geschlafen.
Bin dann trotzdem los und nach einem guten Frühstück und dem ersten Bier mit den Freunden, war von dieser Schwäche dann nichts mehr zu merken und so wurde es doch noch dieser schöne Tag, von dem ich schon wußte das ich es nicht bereuen würde, wenn ich mich doch dazu aufraffte.
Wie immer am Tag darauf, steht alles im Zeichen des Katers und so erhole ich mich im Garten auf einer Liege im Halbschatten von den Kräfteraubenden Tag gestern.
Ein kurzer Moment beherrschten mich die Gedanken, das meine verkomplizierte Freundschaft nun nicht mehr dabei ist und das die Tatsache, das er auf meinen ersten Versuch der helfenden Hand nicht reagiert hat.

Nah und fern

April 6th, 2018

Heute beim Besuch im Garten kam der Gedanke ganz plötzlich. Meine verkomplizierte Freundschaft ist wohl zeitweise wieder eine „Verlorene“.
Beim sitzen im Garten kann ich sein Haus sehen, denn hier trennen uns nur weniger als 100 Meter Luftlinie und trotzdem steht zwischen uns eine unsichtbare Mauer, die mich heute davon abgehalten hat, diese kleine geographische Distanz zu überbrücken.
Nachdem ich gestern spontan aus einer Laune heraus einfach mal versucht habe ihn anzurufen, und es über eine Stunde 3 mal wiederholt habe und darauf keine Antwort erhalten habe, gehe ich nun davon aus, der er für eine gereichte Hand nicht bereit ist oder sie ihm sogar egal oder lästig ist.
Somit gehe ich auch nicht schnell mal rum, um dann wahrscheinlich vor verschlossenen Türen draussen zu bleiben, obwohl er zu Hause ist, aber mir bewußt nicht öffnet.Zum anderen gibts da auch noch einen Funken Stolz, das ich nicht jeden Weg gehen muss um mit ihm wieder in Kontakt zu kommen, auch wenn ich es bisher immer war, der irgendwann den ersten Schritt getan hat, aber mein Anrufversuch gestern scheint mir als erster versöhnlicher Schritt ausreichend zu sein.
Trotzdem kann ich nicht leugnen, das mich diese Situation schon immer wieder etwas beschäftig.Zum einen fehlt irgendwie ein Freund in der Runde und immer wieder drängt sich der Gedanke auf, warum wieder alles so ist wie es ist, denn sein Leben kann das ja so auch nicht sein, isoliert von allen anderen zu Hause ein Einsiedlerleben zu führen.
Ich warte auf die Zeit…und lasse mich vom Leben überraschen…denn nichts passiert ohne Grund.

Freitag

April 6th, 2018

Ein ruhiger Freitag ganz nach meinem Geschmack. Arbeiten bis um 12, früh nach Hause und jetzt am Nachmittag nochmal in Garten, die frühe ( und schönste) Jahressonne genießen. Es geht mir gut, Leben genau nach meinem Geschmack. Ein Moment voller Zufriedenheit.