Die arbeitslose Kassiererin

Es geht scheinbar nicht nur durch die Berliner Medien ,das hier eine Supermarktangestellte nach 30 Jahren gefeuert wurde, weil sie (angeblich) einen Bon für 1,30 Euro unterschlagen haben soll.
Das Volk schüttelt den Kopf bis zu der Tatsache ,das diese Dame wohl auch „gewerkschaftliche Ambitionen“ hatte…(ich nehme mal an in einer gewerkschaftslosen Unternehmensstruktur)
Keiner wird glauben ,das sich die Frau an einem 1,30 Euro Bon bereichern oder gar ins Ausland absetzen wollte.
Schlimmer ist jedoch in meinen Augen die Tatsache ,das die Frau in zweiter Instanz vorm Arbeitsgericht mit ihrer Klage gescheitert ist.
Zum anderen denke ich, das es nur der Gipfel dessen ist, was sich wirklich in den Supermärkten abspielt.

Klick hier

Tags: , , , , , , , , , , ,

No Responses to “Die arbeitslose Kassiererin”

  1. Canneletto sagt:

    Vielleicht wollte man nur die 10Millionen Arbeitslosenanzahl voll machen…??? Irre, was aus Deutschland geworden ist…
    Viele Grüße aus Villarrica!

  2. lustmolchin sagt:

    Willst Du die wahre Wahrheit, die wirkliche Wirklichkeit wissen, guckst Du hier:

    http://lustmolchin.blog.de/2009/02/24/supermarkt-kaisers-beantragt-milliardenhilfe-staat-5643205/

    Übrigens, toll, endlich wieder Dein alter Avatar.

    LG Emma

  3. repuhan sagt:

    Wenn Du besser behandelt werden möchtest musst Du schon Vorstand eines großen Konzerns sein, da sind sogar ein paar Millionen Euro nicht mehr so schlimm.

  4. Marcothien sagt:

    Stimmt…auf der einen Seite gibts scheinbar (Miß)Erfolgsunabhängige Bonuszahlungen und auf der anderen Seite sinken die Reallöhne.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.