Der Wachs-Hitler

Heute drehen sich die Medien wiedermal fast nur um ein Thema.
Hinter der Frage „Ob man Adolf Hitler in Deutschland als Wachsfigur ausstellen darf“ (oder eben nicht) steht die Frage , wie leicht man Medien doch eigenen Zwecken benutzen kann.

Ich hatte und habe keine Meinung über die Aufstellung Hitlers als Wachsfigur und glaube auch nicht ernsthaft ,das es ein wirkliches Problem darstellen sollte ,solange man sein Gedankengut offen in Parteien gedeihen läßt.

Aber ich wußte auch nicht ,das es „Madame Tussauts“ Wachfigurenkabinett nun auch in Berlin gibt.

Der Rummel um den Wachshitler hat seinen Dienst getan…nun weiß jeder das „Madame Tussauts“ in Berlin ihre Zweigstelle eröffnet hat.

Diese Rechnung ging schonmal auf….Gratulation!

Tags: , ,

7 Responses to “Der Wachs-Hitler”

  1. Canneletto sagt:

    So denke ich auch. Und wenn ich mich recht entsinne, steht Adolf in Wachs schon seit vielen Jahren in Hamburg. Zumindest habe ich ihn 1998 da gesehen, umgeben von seinen Kumpanen.
    Tja, mit irgendwas muß man die Leute nach dem Fußball ja beschäftigen…
    Viele Grüße aus Paraguay von Steffen und Magali!

    • Marcothien sagt:

      Nicht nur in Hamburg ..auch im Londoner Original..aber hier war es eine gelungene Werbeprovokation und nun wissen alle das es in Berlin ab heute ein Madame Tussaut gibt.

      • Canneletto sagt:

        …und nun hat auch noch einer dem Adolf den Kopf abgerissen…! Bessere Werbung können die gar nicht bekommen, oder? Lächerlich, das alles. Mich wundert, daß sich der Zentralrat der juden noch nicht gemeldet hat. Vielleicht muß ja Deutschland nach der Beschädigung der Führerfigur nun wieder paar Milliönchen rüberwachsen lassen…;-o
        Viele Grüße aus Villarrica von Steffen und Magali!

        • Marcothien sagt:

          Ja Kopflos der Führer ,aber da war ja schon zu Lebzeiten nur breiartige Masse drinn.
          Ich wußte selbst als Berliner nicht ,das es ein Madame Tussauts in Berlin geben soll…jetzt weiß ich es und ich werd auch mal vorbeischauen…also kann man sagen PR Aktion gelungen!!

          • Canneletto sagt:

            Wird er nun wieder aufgestellt oder findet die deutsche Geschichtsbewältigung zugunsten der Selbstverleugnung wieder etwas später statt??
            Viele Grüße aus Südamerika von Steffen und Magali!

  2. Moewenherz sagt:

    Meine Güte..darf man nur rosige Seiten ausstellen?
    Er IST leider Teil der deutschen Geschichte, und solange man ihn nicht glorifiziert, sondern klarstellt, was geschehen ist, ist es in Ordnung, ihn auszustellen.

  3. Marcothien sagt:

    Ich denke mal ,man sollte man den Mythos von Hitler nehmen in dem man ihn so empfindlich behandelt.
    Aber scheinbar geht die Provokation noch auf ,weil wir deutschen nicht so richtig wissen ,wieweit man sich davon distanzieren muß.
    Weniger Wirbel um Personen der Vergangenheit und mehr Zivilcourage ,wenn es darum geht , zu zeigen das wir heute anders mit Minderheiten umgehen und aus der Geschichte gelernt haben.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.