Einsamer Geiz

Jetzt muß ich aber mal Luft ablassen!

Es geht um einer meiner „Freunde“..

Wenn wir was unternehmen dann meist in einer kleinen Gruppe mit gleichbleibenden Mitgliedern.
Mal gehen wir bowlen und mal gibts da was zu feinern und dann wieder da..so wie das eben so ist.

Um das alles ein wenig abzukürzen : Dieser „Freund“ ist irgendwie dazu mutiert ,das er gerne nimmt ,aber kaum gibt.
Schon vor Jahren wurden wir mal drauf angesprochen ,ob es sein kann das unser Freund ganz schön geizig ist.
Damals lehnten wir das schon wegen der Tatsache ,das es sich hier um einen Freund handelt ,ab.

Nun ist es aber schon sehr lange so ,das er sich gerne zu den Festen und Unternehmungen einladen läßt ,aber selbst schon seit Jahren kaum was (auf Geberseite) auf die Beine stellt.

Er hat keine weiteren Freunde und auch keine Freundin.
Nun ist das schon so krass (oder es fällt uns erst jetzt auf) das er sich mal wieder auf einen gemeinsamen Abend ,entweder einladen läßt ,oder korrekt auf den cent seinen Anteil sofort bezahlt ,wenn es nicht um eine Einladung geht.

(„Oh warte mal ,da bekommst du von mir noch ..ähhm 8,73 na hier sind 9 Euro gibts du mir 25 cent zurück ,die zwei cent kannst du behalten)

Letztens wurde er (neben uns) mal wieder eingeladen und (fast) fast alle beschlossen dann ,mal die Speisekarte des Bowlingcenters zu probieren und somit bestellten sich fast alle irgendwelche Snacks..außerhalb der großen Einladung.

Der Herr bleib nobel zuzück ,in der Erwartung das eh einer nicht alles schaffen würde aufzuessen und das könne er dann vertilgen (wie immer) oder eben er wird einfach von irgendeinem miteingeladen (auch wie zu oft).

Er is ein Mensch der gerne jede Einladung und jede kleine Geste (in finanzieller Sicht) sofort annimmt (dankend wäre jetzt zuviel gesagt) aber er verpasst schon den Rahmen sich zu revangieren.

Ich habe ihm mal meinen drei Jahre alten PC vermacht ,mit allem was dazu gehört…Drucker ,Scanner…anschließen,installieren…erklären…..und das versprochene Bier ,bezahle ich bisher immer selbst ,wenn wir was trinken gehen.

Wir nehmen ihn auf eine große Reise mit ,bei der auch mit bei unserer Verwandschaft übernachten können (3 Wochen) und die ganze Zeit lassen wir uns von ihr auch noch bekochen..und dann stößt der Vorschlag ,sie am letzten Tag zum Essen einzuladen auf soviel Uneinsicht von ihm.
Naja er hat sich dann Korrekt an dem Drittel der Restaurantkosten für die Einladung beteiligt ,aber geplant war das nicht.

Letztens offenbarte er mir sogar ,das er die Weihnachtsgeschenke gegenrechne.
Hat er vom Wert her mehr bekommen als er selbst verschenkt hat ,wars wohl ein gutes Jahr.

Wirft man mal so ein Satz ein wie..“Na fürs nächste Bowlen kannst du ja mal uns einladen“..auf ein Lachen oder ein falsches Versprechen oder ein gejammer ,das er doch kein Geld hat.

Kein Geld ,weil er es primär für seine egoistische Bedürfnisse ausgibt.

Nun weis ich nicht sorecht ,wie ich so einem Menschen begegnen soll?

Soll ich es ansprechen?

Soll ich dann einen Geinzkragen zu mehr Ausgewogenheit drängen oder ganz zwingen?
Ist das nicht eine Sache ,die von einem selbst kommen sollte?

Auf der anderen Seite kann ich ihn nicht weiter mitziehen und dann die anderen Leute in der Gruppe immer wieder mit dem Kopf schütteln lassen.

Ich bin mir nich sicher ,ob ich hier einfach mal kalte Konsequenzen einführe oder die Sache wirklich ansprechen soll.
Etwas konsequenter sind wir schon Hinblick ,das wir uns so leicht nichtmehr ausnutzen lassen und sich meine Frau von ihm selbst verauslagte Centbeträge zurückzahlen läßt.

Da würd ich ihm mal liebend gern eine Lektion erteilen ,bei der er selbst merkt ,was hier schief läuft um ihn so auf dieses blöden Charakterzug aufmerksam zu machen und ihn so zu erleuchten….weis aber absolut nicht wie.

Geiz soll ja Geil sein…wer dieses Satz ins Leben gerufen hat ,sollte genau an diesem Geiz seiner Umwelt seelisch verkrüppeln.

Fazit ist ,so sehr mich allein das Schreiben schon aufregt so entspannender ist es auch ,wenn man sich so langsam alles weggeschrieben hat.

…Für alle Insider…..ja es handelt sich um genau den..diesen Dauerbesucher.

Tags: , , , , ,

5 Responses to “Einsamer Geiz”

  1. Wildschoen sagt:

    DER? Na, das passt ja… Ich habe kein Gefühl, wie Du ihm klarmachen könntest, dass das so nicht geht, aber ich bin mir ganz sicher, dass das so nicht geht.

    Wenn einer schmarotzt und gegenrechnet… Damit kann ich gar nicht umgehen.

    Wenn Du Dich ausgenutzt fühlst, spreche es genau so an. Wenn es was anderes ist, dann sage es so, wie Du es hier auch gesagt hast. Eine „Freundschaft“ muss ausgeglichen sein. Wenn einer nun mehr Geld zur Verfügung hat, wird er sicher auch gerne mal einen mehr ausgeben. Aber wenn da einer ist, der das als selbstverständlich voraussetzt, ist das nicht mehr im zulässigen Rahmen.

    Verständnis dafür wird er aber nicht haben, fürchte ich…

  2. Anonymous sagt:

    Auf sein Geld aufpassen ist eine Seite… aber es riecht ja eher nach einer leichten „Schnorrer-Mentalität“.
    Freundschaft ist ein Geben und Nehmen. Wenn es finanziell drückt, dann kann er das doch ansprechen… vlt. könnte es ja auch anders geregelt werden.
    Aber dafür gehört Einsicht… und ich fürchte, die hat er nicht.

  3. Ohhhh, so einen hatten wir auch mal….
    Ok, die Sofa-Geschichte hatten wir nicht, aber dieses schnorren und „ja nicht mehr als meinen Anteil zahlen“ hatte der mehr als gut drauf.
    Der Freundeskreis mokierte sich zu recht und ich hab ihn mehr als nur direkt angesprochen. Als logische Konsequenz wurde ihm Freundschaftsentzug und- Auschluss angekündigt. Er testete nochmal in altbekannter Manier, die nächsten Male waren wir eben alleine unterwegs und uns nicht zu fein, ihm selbiges unter die Nase zu reiben.
    Hat erstmal geholfen, auf Dauer ist dieser Mensch nicht mehr in unserem Leben- und ich find das auch nicht schade.
    Aber das hat andere Gründe 🙂

    • Marcothien sagt:

      Ja diese Konsequenz führen wir auch gerade ein.
      Irgendwie habe ich auch gar keine Lust mehr ihn irgendwie zu erziehen.
      Momentan sage ich mir fast..“Soll er doch alleine in seinem einsamen geizigen Leben klar kommen“

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.