Am Ende der Dekade

Da fällt mir doch fast beiläufig ein, das ja schon bald wieder Silvester ist.
Und das ist dann kein Normaler Jahreswechsel ,sondern wieder das Ende eines Jahrzehnts.

Millenium,Y2K,Jahrtausendwende….ist das alles schon wieder so lange her?10 Jahre.
Vielleicht bin ich da schon zu alt aber ich habe das Gefühl das jede Dekade davor ein Gesicht hatte, außer diese.
Die 50er,60er…..und sogar die 90er hatten was, was man konkret einer bestimmten Epoche zuschreiben kann.
So konnte sich bisher jede Dekade irgendwie durch was ganz typisches ausweisen, das einen hohen Wiedererkennungswert hat.
Ob nun Musik,Mode oder Lebensgefühl, jedes Jahrzehnt schien sein ganz eigenes Gesicht zu haben.
Die letzte Dekade allerdings scheint mir ziemlich farblos und gleichgültig, so als würde die Generation dieser Dekade der Zeitgeschichte garkein typischen Stempel aufdrücken wollen.

Für mich steht nur fest, das es wohl die schnellsten 10 Jahre in meinem Leben waren die da an mir vorbeigerast sind.

Im Großen und Ganzen wird wohl das Ende dieses Jahrzehnts so gefeiert als würde es auch nur irgendein Silvester sein, dabei gehen 10 Jahre vorbei ohne wirklich ein Gesicht zu haben, so das man später sagen kann…….ahh typisch dieses Zeit.

Schade.
Kreativität am Ende?

Tags: , , , , , , , , , ,

No Responses to “Am Ende der Dekade”

  1. Anonymous sagt:

    Die Hackfresse von Georgie-Boy. War doch eigentlich ein recht bewegtes Jahrzehnt dank unserer Terror-Bekämpfer.

  2. einleben sagt:

    Für mich hat dieses Jahrzehnt schon ein Gesicht, aber kein Schönes. Vieles hat sich zum Nachteil verändert. Mir geht es finanziell sehr viel schlechter als noch vor 10 Jahren, womit ich meine, dass ich viel weniger Geld verdiene, obwohl ich bedeutend mehr arbeite. Dafür ist das Leben teurer geworden.
    Vielleicht könnte man dieses Jahrzehnt als Wiedereinführung des brutalen Kapitalismus bezeichnen? Wenn mir jemand 2000 gesagt hätte, wie das Leben eines normalen Arbeitnehmers im Jahr 2009 aussieht hätte ich wahrscheinlich gesagt, bist du bescheuert? Sowas gab es im 19. Jahrhundert, aber doch jetzt nicht mehr!

  3. Marcothien sagt:

    Schade wenn man sich bei den letzten 10 Jahren nur an George Dabbelju Bush erinnern würde.

  4. Marcothien sagt:

    Da ist leider was dran.
    Auch wenn es mir persönlich heute besser geht als noch vor 10 Jahren, denke ich auch das die letzten 10 Jahre für Sozialabbau und Massenentlassungen stehen werden.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.