Hilfe …das Kind ist hochbegabt

Immer wieder….und immer wieder das selbe.

Heute hab ich das schonwieder gehört.
Junge Eltern die sich da so ihre Gedanken machen über ihren Nachwuchs und dabei völlig überzeugt sind ,ihr Kind sei hochbegabt.
Ich kann es ja irgendwie verstehen ,wenn jede dritte Mutter und jeder zweite Vater vollends dem Glauben unterliegt ,der zweijährige Sproß sei ein neuer Einstein ,weil er 2 Tage früher laufen und sprechen konnte als die kindliche Konkurrenz.

Es läßt sich nicht unter den Tisch kehren ,das es mir gerade bei den Elternpaaren auffällt ,dessen genetisches Erbgut eigentlich kaum Entwicklungsraum für ein überdurchschnittlich intelligentes Kind lassen.

Zählt man alle „möchtegern“ Intelligenz-Krabbler so zusammen dann müßte unser durchschnittlicher IQ in den nächsten Jahren um einige Hundert nach oben gehen und die Gymnasien dürften keine Nachwuchsprobleme haben.

Klar verstehe ich den Wunsch der Eltern ,in einer immer mehr verdummenden Welt, ein superintelligentes Kind auf die Welt geschickt zu haben.

Heute war also wieder so einer in der Firma.

Ich laß mich dann immer zu meiner höflichen Floskel hinreißen ,das man das Kind schnellstens von einem Schulpsychologen untersuchen lassen sollte um hier die Möglichkeiten auszuloten.
Nicht das sich das Kind dann in den ersten Jahren der Grundschule zu tiefst langweilt.

Ja ,ich weis ,das ich nur als gemeines Geschleime gemeint..aber die Eltern fühlen sich dabei immer ganz gut.

Sogar wenn irgendwann die völlig unverständliche Analyse eines Psychologen kommen muß ,das sich das Kind ganz normal entwickelt habe.

Dann sind es die unfähigen Psychologen ,die nichts auf dem Kasten haben ,wenn sie so ein Talent (wie das eigene Kind) nicht erkennen können.

Aber für hyperintelligenten Nachwuchs ist ja gleich in millionenschwerer Auflage Humankapital gesorgt.(zumindest subjektiv)

Tags: , , , , , ,

2 Responses to “Hilfe …das Kind ist hochbegabt”

  1. deleted user sagt:

    …es ist nur traurig, das wirklich begabte kinder kaum erkannt werden! denn DIE haben es echt schwer.

  2. Wildschoen sagt:

    Mittlerweile gibt es auch viele hochbegabte Erwachsene oder die, die es glauben zu sein.

    Ist bei Eltern wohl eine Art, eine Auffälligkeit erklären zu wollen. Ist ja auch einfacher, als sich wirklich mit dem Kind zu beschäftigen…

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.