Kuba mobile

Jetzt kann in Kuba auch der normale Bürger mit einem Handy telefonieren , zumindes wenn er das Geld dafür aufbringen kann.
Mich hat es gewundert ,das es in der Welt überhaupt noch Ecken gibt , in denen nicht an jeder Ecke für jeden andauernd das Handy klingelt.
Da ich Handyverrückte Chinesen genauso zum neuen Weltbild zähle wie verhüllte arabische Frauen mit Handy am Ohr ,dachte ich immer das es da keine Außnahmen gibt.

Bei solchen Meldungen stelle ich mir immer kurz die Frage ,wie es für mich (als Ossi) gekommen wäre ,wenn es nicht so gekommen wäre ,wie es ist.
Würde man in der DDR heute Handys haben ,wenn man schon so zig Jahre auf ein normales Telefon warten mußte?
Würde ich heute vielleicht in dem Teil der Welt leben ,in der man das telefonieren mit dem Handy für eine kapitalistische Dekadenz hält und das Mensch zu Mensch-Gespräch (notgedrungen) für eine sozialistische Errungenschaft zählen?

http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,547384,00.html

Tags: , , , , , , , ,

2 Responses to “Kuba mobile”

  1. Anonymous sagt:

    Es ist kapitalistische Dekadenz 😉

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.