Nochmal Brandenburg an der Havel

Die Stadt heißt wie das Bundesland in dem sie sich befindet.
Zig mal bin ich zwischen Berlin und Hannover dran vorbei gefahren..heute war ich mal da.

Eine Stadt ,der es wohl auf den ersten Blick geht ,wie allen Städten in Brandenburg.
Da wird auf der einen Seite der alte DDR-Plattenbau wieder „zurückgebaut“ oder besser gesagt ,der immer kleiner werdenden Wohnraumnachfrage gerecht gebaut und auf der anderen Seite hat man aber das Gefühl das die Stadt ihre schlimmste Zeit massenweiser Abwanderungen hinter sich hat.

Kein Stadtbild wie man es aus Klischees her kennt..das nur noch Rentner und Männer das Stadtbild prägen weil alle jungen Frauen es in die westdeutschen Großstädte zieht.

Familien mit Kinderwagen gehören zum Stadtbild genau wie so mancher Hinweis an Schaufenstern die nach Mitarbeitern suchen.

Essen waren wir in Brandenburg an der Havel auch…sehr gut und sehr viel…wobei kaum ein Gericht außerhalb der 5-7 Euro Marke bewegt.
Man passt sich eben der Bevölkerung an.

Für mich ist Brandenburg an der Havel keine Stadt ,die sich im freien Fall befindet ,sondern eine Stadt die ihre schwerste Zeit hinter sich hat und nun an allen bauenden Ecken auf die Zukunft setzt.

Hier werden kleinere Brötchen gebacken ,aber die schmecken besser als so manches aufgeblasene verteuertes Großstadtbrötchen.

Tags: , , , , , , , ,

4 Responses to “Nochmal Brandenburg an der Havel”

  1. Anonymous sagt:

    In Brandenburg war ich noch nicht gewesen und diese Stadt sollte man sich ja dann doch einmal anschauen. Übrigens interessanter Blog welchen ich einmal in meine Favoritenliste mit aufgenommen habe.
    Gruß
    Briefkästen Info

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.