Was bleibt für die Ewigkeit??

Gerade jetzt ,wo ich mich mit der Vergänglichkeit des Lebens beschäftigen muß ,kommt mir immer wieder die gleiche Frage.
Ich werde mich wohl mein ganzes Leben noch an meine Oma erinnern können.
Meine Kinder werden sich sehr dunkel an sie erinnern ,wenn überhaupt.
Deren Kinder werden über sie genauso viel erfahren ,wie ich über meine Urgroßmutter…nämlich kam was.
Ein Mensch lebt und wenn er stirbt kennt man ihn vielleicht noch 50 Jahre und dann ist er vergessen.
So kommt bisher jeder aus dem Nichts und verschwindet genau wieder dahin.
Der eine hat vielleicht was wichtiges erfunden ,dann wird man sich an seinen Namen erinnern…der andere hat vielleicht nur ein altes Haus gebaut ,das heute noch bewohnt ist.
Aber für 99,9 Prozent aller Menschen gilt ,das sie irgendwann in totale Vergessenheit geraten werden.

Das war immer so…aber vielleicht WAR es eben so…bis heute.

Mit „Heute“ meine ich unser digitales Zeitalter ,wo jeder ,zumindest die theoretische , Möglichkeit hat sich selbst als Medium zu verewigen.

Ich denke von jedem gelebten Leben kann man etwas lernen ,da jedes Leben andes ist und anders gesehen wird.

Meine Oma hat nie ein Buch über ihr Leben geschrieben…selbst wenn ,hätte es wohl nie einer verlegt.

Aber heute kann jeder zu einem Medium werden und seine Ideen, Geschichten ,Meinungen ,Ansichten und Gedanken als Fußabdrücke hinterlassen.

Heute versucht man immer detailierter Sachen aus der Vergangenheit herauszubekommen und es wird schon sehr verwaschen ,wenn man mal 50 oder 60 Jahre in die Vergangenheit schaut.

So klingt das jetzt vielleicht ein bisschen plakativ ,aber ich würde fast von mir behaupten ……“auf meinen Grabstein gehört meine Blog URL“…wenn jemand wirklich wissen will ,wie ich war ,dann hier.

Und man stelle sich mal vor..die Historiker in 100 Jahren habes gar nicht so schwer ,denn viele Leute haben sich für immer im Internet verewigt.
Unvergesslich.

So kann ich nur jedem raten…hinterlasst tiefe Fußabdrücke.

Tags: , , ,

One Response to “Was bleibt für die Ewigkeit??”

  1. abschied für immer
    ein lieber mensch ist gegangen.

    der hoffnungsvolle weg der erholung wurde jäh beendet, ohne wiederkehr.

    meine gedanken kreisen um das, was ist und um das, was sein wird. zeigen mir hilflosigkeit und angst. das eigene unvermögen. so sehr mich dies…

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.