Wie das (arbeits) – Leben so spielt

Seit Jahren ackert man in dieser undankbaren Firma.
Aber seit geraumer Zeit denkt man über einen Wechsel nach und stellt fest ,das für einen selbst der Arbeitsmarkt der Konkurrenz garnicht mal so schlecht aussieht.
Schnell haben sich hier welche gefunden ,die sehr neugierig aufeinander sind.
Der Arbeitsweg wäre viel kürzer und das Gehalt um eines höher..ich würde eher sagen
„angemessener“.

Nun hat man auch keinen Grund ,ein großes Geheimnis draus zu machen ,denn muß man den Arbeitgeber schon darüber aufklären ,warum man nur einen Tag Urlaub braucht.

Das Spiel mit offenen Karten erwies sich ,bei solanger haltender gegenseitigen Loyalität als die beste Strategie.

Jetzt ,wo man einen guten unterbezahlten Spatzen mit den Flügeln schlagen hört ,ereignen sich doch die unerklärlichsten Dinge.

Auf einmal wird man zu einem Gespräch gebeten und mehrfach nach den Grund gefragt ,warum man denn seine alte „Heimat“ verlassen möchte.

Auch wenn diese Frage (möge sie im Ohre eines Scheidenen noch so zynisch klingen) doch vom Fragenden im völligen Ernst gemeint ist ,hält einem nichts mehr hier.

Auf einmal sollen sich Türen öffnen und man will den Abdrünnigen mit respektablen Gehaltserhöhungen halten und selbst eine großzügige Beförderung würde man zusichern.

Man staunt doch nicht schlecht ,das eine Firma ,die seit Arbeitsbeginn nach eigenen Aussagen jeden Tag ums nackte Überleben kämpft und jede Frage nach einer Gehaltserhöhung nur lächelnd die Leeren Hosentaschen zeigt aufeinmal so über sich hinauswachsen kann.

Auf einmal.

Das fällt ihnen jetzt ein.Jetzt ,wo es zu spät ist und eine Entscheidung getroffen.

Hätte hier das Management funktioniert ,wäre man früher auf die Idee gekommen ,wie man seine Angestellten bei Laune hält.

Die Tatsache ,jetzt mit einem Schritt zu Ködern ,der Jahrelang doch wirtschaftlich nicht tragbar war…ist eine Enttäuschung.

Tags: , , , , , , ,

12 Responses to “Wie das (arbeits) – Leben so spielt”

  1. Anonymous sagt:

    Da wünsche ich dir alles Gute. Es freut mich, dass du eine Veränderung in einen besseren Job vollziehen kannst. Ich hoffe, für dich, dass er hält, was er verspricht.

  2. einleben sagt:

    Ich kann dich sehr gut verstehen.
    Vielleicht solltest du deinen Arbeitskollegen mal davon erzählen. 😉

  3. Ostderby sagt:

    Das kenne ich auch. Gut, dass Du den Schritt gewagt hast. Ich hoffe, die neue Firma hält ihre Versprechen und Du fühlst Dich dort besser. Das gehört eben auch dazu.

  4. Anonymous sagt:

    Alles Gute.
    Meistens zahlt sich ein Wechsel auch aus. Nicht nur in finanzieller Hinsicht, auch die Erfahrung steigt.

  5. Witzig sagt:

    Kaum gestohlen schon in Polen.Hahahahahaha, Planschkuh krall dich fest

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.