Ein guter Tag

Es fühlt sich so an, als wäre heute der erste Tag nach Corona gewesen. Auch wenn man noch hier und da auf Maskenpflicht trifft, kann man wieder mal spontan in Läden, Shoppingcenter oder Restaurants ohne jedesmal erstmal seine Negativität von Corona beweisen zu müssen, was für mich immer der unbequeme Status einer angespannten Zeit hatte. So ist an diesem Wochenende ein Stück Normalität wieder zurück und somit bin ich heute mit meiner Tochter mal in die Stadt gefahren, um mal durch den Ikea-Markt und in die City in ein beliebtes Shoppingcenter zu gehen. Sie hatte in den letzten Momenten wohl am meisten von uns unter den Begleiterscheinungen dieser Pandemie zu leiden und so wollte ich heute einfach mal ein Zeichen setzen, das sie selbst spürt, das wir das Schlimmste hinter uns haben und das nach und nach das alte Leben zurück kommt. Ich denke genau das ist mir heute gelungen, ihr ein bisschen erleben zu lassen, wie es sich anfühlt, wenn um uns herum das soziale unbedenkliche Leben so langsam wieder zurück kommt und wie sehr die Menschen diese neue Zeit begrüßen. Nun sind wir beide von diesem Tag zwar körperlich KO aber ich denke es war eine Wohltat für die Seele.

Comments are closed.