Wieder zu Hause

Juli 11th, 2021

Der eine Sonntag blieb nun noch als kleiner Rest der Urlaubszeit, um wieder zu Hause auch seelisch anzukommen, bevor dann morgen wieder der Alltag losgeht. Frisch aus dem Urlaub zurück, ist unser Kühlschrank natürlich leer und somit wurden wir heute von den Schwiegereltern bekocht. Der letzte Urlaubstag unf ich kann sagen, ja morgen kann es wieder losgehen. Ein wirklich gutes Zeichen.

Flughafen Teneriffa Süd

Juli 10th, 2021

Hier nahm der Urlaub seinen Anfang und hier endet er auch nun wieder. Bin froh, das ich mich in den zwei Wochen hier genauso entspannen konnte, wo sonst drei Wochen nötig sind, um den gleichen Effekt zu zu haben. Fazit..Teneriffa war schön, neu für uns, daher hat es sich gelohnt. Das wir nochmal hier her kommen, glauben wir bisher allerdings nicht, da man das Gefühl hat, alles hier gesehen zu haben und daher bei einem zweiten Besuch nichts neues mehr dazu kommen kann. In Portugal war ich bisher, gerade weil ich alles kannte und hier, weil alles neu war.

Der letzte Tag

Juli 9th, 2021

Einmal noch zum Meer runter. Eigentlich wollte mein Sohn nochmal in einem Ozean baden, aber Leute gehts nicht…rote Flagge..Badeverbot. Dafür erlebten wir ein kraftvolles Naturschauspiel von großen Wellen, ohne das mehr als ein Lüftchen weht. Neben den ganzen Vorbereitungen für den morgigen Rückflug, inclusive Coronatest, war der kleine abschließende Gang zum Meer aber Sucherin schöner Abschlussmoment für unsere Zeit hier.

Abschiedsrunde Puerto de la Cruz

Juli 8th, 2021
Es ist unser vorletzter Abend hier, aber wir wissen nicht, ob wir es morgen nochmal bis nach untern schaffen, denn der Weg in den Ort und vor allem der Fußweg zurück ist schon was für eine gute Kondition und eher nichts spontanes. So waren wir also heute bewußt das letzte Mal in unserem Urlaubsort und sind noch einmal durch die Strassen hier gebummelt und noch einmal hier richtig gut essen gewesen.

Südküste

Juli 8th, 2021
Heute noch ein kleiner Ausflug an die Süd/Südwestküste Teneriffas. Rund um Los Christianos und Arona scheint sich ein Ort Plus Strand an den nächsten zu reihen und die von der Sorte Massentourismus, Erlebnisurlaub und Bettenburgen. Für mich immer interessant und spannend anzusehen, auch mal ins pralle Leben eines typischen Touristenort einzutauchen, solange ich wieder „nach Hause“ in eine ruhigere Gegen fahren kann, wenn ich genug davon habe. Beim Erkunden der Insel haben wir daher heute mal die Gegend erkundet, an der wohl die meisten der Touristen hier landen werden. Die Insel zeigt hier im Süden ein ganz andres Gesicht, nicht nur von der kargen Vegetation im Gegensatz zum Norden, sondern wirkt auch voller und wuseliger.

Daily Sunset

Juli 7th, 2021

..direkt von unserer Finca sichtbar, der Ozean und der Sonnenuntergang ..jeden Abend. Mal klar, mal durch die Wolken aber immer irgendwie wahrnehmbar. So bestimmt dieser bewusst wahrgenommene Sonnenuntergang auch irgendwie unseren Tagesablauf. Denn ist das Schauspiel der untergehenden Sonne beendet, endet auch unser Tag und man zieht sich ins Wohnzimmer oder Bett zurück. Auf künstliches Licht versuchen wir hier weitestgehend zu verzichten. Geht dir Sonne unter, schwindet las Licht, ist es Zeit auch selbst runterzufahren und den Tag in einem selbst auch ausklingen zu lassen.

San Andres

Juli 7th, 2021
Ein paar Kilometer hinter Santa Cruz liegt der wohl schönste Strand der Insel, so sagt man. Also wenn wir schon in Santa Cruz sind, dann gucken wir hier gleich mal vorbei. Zugegeben, es ist ein schöner Strand, aber genau so könnte dieser sich an tausenden Orten der Welt genauso befinden. Der künstlich aus Afrika importierte aufgeschüttete Strand, soll dabei dieses typische Strandgefühl von weissen Stränden vermittelt, aber die in Offshore aufgeschüttete Barriere verhindert jeden Wellengang und gibt wo dieser Stelle am Oben das Gefühl, man wäre an jedem beliebigen Baggersee ohne Wasserbewegung. Schön hier für Familien mit kleinen Kindern, aber ansonsten sieht es hier nicht viel anders aus, als an den vielen Stränden an denen ich schon war. Da finde ich hier naturbelassene Strände mit schwarzer Vulkanasche als Sand und tobenden Wellen zwischen den Felsen schon irgendwie beeindruckender. Aber nun waren wir eben mal hier und haben auch diese Ecke abgehakt und wir haben was unternommen..

Santa Cruz

Juli 7th, 2021
Heute nochmal nach Santa Cruz reingefahren um uns dort ein bisschen umzusehen. Irgendwie habe ich hier Genua das bekommen, was ich irgendwie schon erwartet hatte. Typische kleine Inselhauptstadt mit langer Fußgängerzone, aber durch die Pandemie waren auch hier viele Geschäfte mangels nachfragender Kundschaft geschlossen, wie auch so einige Strassenrestaurants auf den vielen Plätzen hier. Trotzdem irgendwie ganz anschaulich und wenn man schon mal auf Teneriffa ist, sollte man hier auf jeden Fall einmal vorbeischauen. Für mich ist es wieder ein weißer Fleck weniger auf der Landkarte, gesehen und für gut befunden, aber ich muss kein zweites Mal hier her.

Der Faultag

Juli 6th, 2021

Ein Tag heute, an dem nichts passiert.Rumliegen am Pool oder sogar drinnen vorm TV…nichts passiert heute und auch das ist mal ganz angenehm. Das Gefühl im Nacken, hier alles was man sehen und erleben wollte, mitgenommen zu haben, kann den Urlaub hier auch so langsam ausklingen lassen. Pläne für die letzten Tage machen und irgendwie sehr gut erholt sein…herrlich.Hätte nie gedacht, das mir das in zwei Wochen mal gelingen würde.

Fisch

Juli 5th, 2021

Urlaub am Meer …für mich fehlt was, wenn es nicht einmal Fisch gibt. Frisch gefangen gekauft..ausgenommen und zubereitet in die Pfanne. Auch diesmal hat meine Frau dieses Meisterwerk hinbekommen, und der Urlaub hier hat ein Häkchen mehr. Diesmal keine Dorade sondern ein Wolfsbarsch, hier als Lubina angeboten.

Nochmal Nationalpark Teide

Juli 5th, 2021

Sind heute nochmal explizit in diese Vulkanwüste gefahren. Sicherlich immer wieder faszinierend, aber gerade mein Sohn der Entdecker wollte hier unbedingt auch nochmal her, und natürlich mit meiner Frau auf die Spitze des Vulkans rauf. Ich hingegen warte hier mit meiner Tochter auf der 2500 Meter hohen Talstation …Hitze und Höhe in Kombination geht uns beiden ein bisschen auf den Kopf. Wollte eigentlich auch erst mit hoch, aber denke nun , das es wahrscheinlich besser ist, hier zu warten und mir das nicht anzutun. Verstehe auch nicht, wie es auf einen 3000der Berg in den Alpen so kalt werden kann und hier wird es immer heißer je mehr man nach oben kommt. Unten waren angenehme 24 Grad und hier oben fast 30.

Die Emotionalität der freien Tage

Juli 4th, 2021

Eigentlich erwischt mich diese leicht melancholisch und nachdenkliche Stimmung immer gegen Ende einer langen Urlaubszeit. Man hat das Gefühl, schon sehr lange hier zu sein und viel erlebt zu haben…alles was man in diesem Urlaub vor hatte, liegt hinter einem. Die Tage hier vergehen einfach komplett anders als die zu Hause im Alltag und daher kommt auch irgendwann der Gedanke oder der Vergleich an andere Urlaubsreisen, in der man sich genau in der gleichen emotionalen Phase befunden hat wie jetzt. Was war letztes Jahr im Sommer und wie war es vor drei oder mehr Jahren. Man hat den Alltag nichtmehr Gedankeneinkesselnd vor einem, sondern hier allen Platz und Zeit der Welt um nicht nur Körper, sondern auch Geist zu entspannen und zu entfesseln. Ein Gedanke kann hier seinen eigenen Weg gehen, ohne das er irgendwann von irgendeiner Pflicht aus seiner freien Reise genommen wird. Ja fast schwermütig kann ich nun auf andere Zeiten und Urlaube zurückblicken …und wieder mit diesem so typischen und unbeschreiblichen Gefühl.

Neues Buch

Juli 4th, 2021

Da ich hier im Urlaub gerade so in Leselaune bin, har es auch nur zwei Stunden gedauert, das nächste Buch anzufangen. Die Vorstellung , die zweite Woche hier ohne Schmöker durchzuhalten …derzeit kaum vorstellbar .

Grillen die 2te

Juli 4th, 2021

Und nochmal grillen hier in unserer Finca direkt am Pool. Wohltuendes Urlaubsgefühl.

Urlaubsbuch ausgelesen

Juli 4th, 2021

Genau eine Woche habe ich gebraucht, um mich komplett von dieser Geschichte fesseln zu lassen. Für mich eine sehr kurze Lesezeit, was aber ein eindeutiges Zeichen ist, das dieses Buch mir sehr gefallen hat und als Wahl zum Urlaubsbuch eine sehr gute Entscheidung war. Bin beeindruckt, das man ein Buch vollendet zuschlagen kann, aber sie in einem noch lange nicht beendet ist.

Urlaubseffekt

Juli 4th, 2021
Gerade mal eine Woche hier und ich stelle erstaunt und zufrieden fest, das ab heute mein Urlaubs-Erholungsefekt deutlich spürbar ist. Es immer im Sommerurlaub der Moment an dem man selbst merkt das man sich noch weiter entschleunigt und nochmal ein ganzes Stück runterkommt und ich einfach nur zufrieden fühlt. In der ersten Woche hier haben wir schon sehr viel unternommen und eigentlich alles abgehakt, was wir hier sehen und erleben wollten und trotz Corona hat das alles irgendwie funktioniert. In den letzten Urlauben habe ich mehr als zwei Wochen gebraucht um diesen Zustand zu erreichen, was ich mir so erkläre, das hier wirklich alles neue Eindrücke sind und ich durch die momentane Situation schon mit sehr gedeckten Erwartungen hier her gekommen bin. Umso besser, das sich das „Urlaub hat sich gelohnt“ Gefühl bereits jetzt nach einer Woche einsetzt, so das ich die zweite Woche hier als freien Bonus noch mitnehmen kann und endlich die Angst loswerden kann, zwei Wochen könnten zu wenig sein. Vielleicht war auch der Zugang zum Lesen nicht ganz unschuldig an meinem Erholungseffekt, zu dem ich leider die letzten Jahre einfach keinen Zugang hatte.

Santa Cruz

Juli 3rd, 2021

Erster flüchtiger Eindruck..Betonwüste..faszinierend aber, das man von hier bis nach Gran Canaria sehen kann.

Homezone

Juli 2nd, 2021
Sonst verbrachten wir unseren Sommer immer in Ferienwohnungen auf Ferienanlagen mit eigener Wohnung und Gemeinschaftspool. In diesem Jahr ist alles ein bisschen anders, denn nicht nur das Urlaubsziel ist seit Jahren mal ein anderes, sondern auch die Unterkunft, undzwar diesmal eine echte Finca nur für uns allein mit eigenem Pool, in der Nähe eines großen Urlaubsortes aber dann wieder soweit draussen, das hier absolute Stille herrscht. Man hat sein eigenes kleines Reich, in dem man sich mal ganz allein nur mit der Familie so richtig wohl fühlen kann und wir haben an dieser neu erlebten Privatsphäre eines eigenen Hauses alle unsere Vorteile daran gefunden. So, das ich denke, das wir wohl demnächst diese Art von Urlaub eher bevorzugen werden, solange dies irgendwie bezahlbar ist.

Los Christianos

Juli 1st, 2021
Los Christians ist ein typischer Touristenort, der genau so hätte überall existieren können, wo man Urlaub direkt am Meer macht. Immerhin hat diese Insel auch solche Ecken, in der gefühlt eine Stadt direkt an den Strand gebaut ist, wo immer was los ist und wo man nie allein ist. Zum angucken war es schön, Urlaub werde ich hier wohl eher nicht buchen.

Paella

Juli 1st, 2021

Wenn ich schonmal in Spanien bin, dann darf ich Paella nicht auslassen. So hatte es sich heute angeboten in Los Christianos gleich essen zu gehen…irgendwo , wo es richtige Paella gibt.